Vorstellung der Künstlerkolonie Hiddensee

Die Galerie „DER PANTHER“ – fine art widmet sich hauptsächlich Werken des Deutschen Impressionismus, Expressionismus und der Klassischen Moderne.

Schwerpunkte bilden hierbei u.a. Werke aus dem Umkreis der Künstlerkolonien Hiddensee, Ahrenshoop, Usedom, Dachau, Murnau , Fischerhude sowie Worpswede.

Gerade in solchen Künstlerkolonien, die sich seit den 1830er Jahren in ganz Europa herausbildeten, fernab und zugleich immer in der Nähe der Großstädte und des akademischen Kunstbetriebs, fanden Künstler und später auch Künstlerinnen zusammen, um gemeinsam zu arbeiten und sich auszutauschen.
Speziell hierbei liegt unser Hauptaugenmerk auf Kunst von Frauen, der sogenannten „Malweiber“ d.h. Künstlerinnen um die Jahrhundertwende, welche für ihre künstlerischen Ambitionen eher verspottet wurden und noch bis 1919 von den Kunstakademien ausgeschlossen waren. Diese Frauen, die sich als Malerinnen ausbilden lassen wollten, erwartete zumeist ein steiniger Weg. Dennoch wählten viele – bis heute mitunter kaum bekannte – Künstlerinnen diese Laufbahn und besuchten vor allem private Malschulen in Deutschland und im nahen Ausland, wie Frankreich oder Italien.

 

„Künstlerkolonie Hiddensee“

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Eine Auswahl der bekanntesten Künstler/-innen der Künstlerkolonie Hiddensee, welche durch unsere Galerie „DER PANTHER“ – fine art vertreten werden:

Elisabeth Büchsel Willy Jaeckel
Clara Arnheim Oskar Kruse-Lietzenburg
Käthe Loewenthal Harold Bengen
Katharina Bamberg Konrad Alexander Müller-Kurzwelly
Elisabeth Andrae Tom Beyer
Julie Wolfthorn Albert Klatt
Dorothea Stroschein Leo Klein von Diepold
Mathilde Kliefert-Gießen Karl Prahl
Irma Lang-Scheer Günter Fink
Augusta von Zitzewitz Ivo Hauptmann
Marta Mischel Arthur Degner
Henni Lehmann
Elisabeth Büttner
Helene Herveling-Bockenheuser
Gertrud Körner
Antonie Biel
Lieselotte Klose
Martel Schwichtenberg
Bertha Dörflein-Kahlke
Margarete Macholz

e-mailEine Anfrage an die Galerie senden