Dorothea Stroschein

(1883; † 1967) war eine deutsche Malerin.
Dorothea Stroschein war Mitglied im „Hiddenseer Künstlerinnenbund“, welcher 1922 durch Henni Lehmann in der Blauen Scheune auf Hiddensee gegründet wurde.

 

Hiddensoer Künstlerinnenbund

Bilderbestand (Auswahl)

stroschein-ostsee1

„Ostseebrandung vor Vitte“
Öl auf Leinwand
40 x 30 cm
Signatur: unten links „Dorothea Stroschein“
ca. 1930
Preis auf Anfrage

Literatur/Abbildung:

„Ein Rucksack voller Farben” – Künstlerinnen und die Freiluftmalerei; Museum Moderner Kunst Wörlen – Passau; S. 115; [2014]

 

 

DSC00417

„Segler vor Hiddensee“
Kaltnadelradierung auf auf Papier
24 x 18 cm
Entstehung zwischen 1925 – 1935
aus „Skizzen / Grafik – Motive von Hiddensee“
– Hiddensoer Künstlerinnenbund –
signiert u.L.
Preis auf Anfrage

 

DSC00740

„Am Strand von Neuendorf“
Aquarell auf Papier
22 x 30 cm
Entstehung zwischen 1925 – 1935
signiert u.R.
Preis auf Anfrage

Abbildung/Literatur:

Von der Lietzenburg zur Groot Partie – Architektur auf Hiddensee”; Verlag: Magas, Marion; (April 2016)

 

DSC00743

„Heuhocken auf Hiddensee“
Aquarell auf Papier
25 x 20 cm
Entstehung zwischen 1925 – 1935
signiert u. mittig
Preis auf Anfrage

 

Literatur (Auswahl)

„Ein Rucksack voller Farben“ – Künstlerinnen und die Freiluftmalerei
Museum Moderner Kunst – Wörlen Passau; Gabler, Josephine; ISBN: 978-3-928844-64-2

Wie sich die Malweiber die Ostseeküste eroberten
Marion Magas, Eigenverlag 2008, ISBN 978-3-00023779-9.

Hiddensee. Die besondere Insel für Künstler
Ruth Negendanck, edition fischerhuder kunstbuch, Verlag Atelier im Bauernhaus, Fischerhude 2005, ISBN 3-88132-288-4

 

Quelle: Wikipedia


e-mailSie haben noch Fragen oder möchten von uns ein Angebot erhalten? Hier können Sie uns kontaktieren.