Edith Gutzeit

deutsche Malerin (1900 Berlin bis 1995 Kiel)

  • studierte von 1919-27 an der Akademie in Berlin
  • ab 1920 Freundschaft zu Werner Gothein und Bekanntschaft mit Ernst Ludwig Kirchner sowie Schülerin von Johann Walter-Kurau
  • Dozentin an der Akademie  Berlin
  • Mitglied der „Walter-Kurau-Gruppe“ u.a. neben Otto Manigk und Hans Szym
  • Edith Gutzeit wird der „verschollenen Generation“ zugeordnet

 

Bilderbestand der Galerie (Auswahl):

„Sonne im Nebel“
Aquarell auf Papier
ca. 30 x 40 cm

(mit Ortsbezeichnung „Rheinsberg/Harz“)
Vorne Links signiert „E. Gutzeit; rs. in Blei signiert und beschriftet, datiert 1964
Preis auf Anfrage

 

 

„Blick vom Haus Münzel I“
Aquarell auf Papier
ca. 30 x 40 cm
(mit Ortsbezeichnung „Süderode/Harz“)
Vorne Links signiert „E. Gutzeit; rs. in Blei signiert und beschriftet
Preis auf Anfrage

 

 


e-mailSie haben noch Fragen oder möchten von uns ein Angebot erhalten? Hier können Sie uns kontaktieren.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s