Lore Uphoff

(* 18. August 1890 in Düsseldorf als Lore Schill; † 1968) war eine deutsche Malerin.

Lore Schill wurde 1890 als viertes Kind des Düsseldorfer Kunstprofessors Adolf Schill geboren. 1913 begann sie mit ihrem Ehemann Fritz Uphoff, sich in dem angemieteten Atelier in Düsseldorf der figürlichen Darstellung zu widmen. Sie schuf vor allem poesievolle, miniaturartige Märchenbilder. Nach ihrem Umzug nach Worpswede wandte sie sich der Landschaftsmalereizu. Sie ging mit ihrer Staffelei auch in die umliegenden Dörfer und schuf so einmalige Gemälde in Öl und einer speziellen Spritztechnik, die die Moorlandschaft der Umgebung Worpswedes darstellen.

Während der wirtschaftlich schwierigen 1920er Jahre wirkte Lore Uphoff bei den Arbeiten der „Werkgemeinschaft Worpswede“ mit. Durch ein schweres Beinleiden musste Lore Uphoff 1940 ihr Malen in der Landschaft aufgeben. Von dieser Zeit an malte und zeichnete sie vorwiegend Blumenstillleben.

Quelle: wikipedia, Mai 2013

Bilderbestand der Galerie (Auswahl):

DSC00319

„Blumenstillleben“
Tempera auf Papier,
sig u. l.,
um 1940,
68 x 48 cm,
Preis auf Anfrage


e-mailSie haben noch Fragen oder möchten von uns ein Angebot erhalten? Hier können Sie uns kontaktieren.

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s